Die FamilyBiker stellen sich vor

Willkommen auf unserem Familien- Fahrrad- und Ausflugsblog.

Die FamilyBiker das sind wir. Melanie (34), Ronja (8) und Norbert (41). Wir leben in Castrop-Rauxel und fahren daher hauptsächlich in NRW.

Früh konnten wir unsere Tochter für das Fahrrad fahren begeistern, sodass wir fast jedes Wochenende on Tour sind. Sei es einfach nur durch den Wald oder zu ausgewählten Zielen. Nachdem unserer Tochter die Standardtouren zu langweilig wurden, mussten wir uns etwas einfallen lassen.

Die FamilyBiker stellen sich vor

Also wurde ein Fahrradträger für das Auto besorgt und die Strecken weiter weg geplant.

Da wir noch am Anfang unseres “Hobbies” stehen, beziehen sich unsere Planungen aktuell auf einen Umkreis von ca. einer halben bis einer Stunde rund um Dortmund. Es gibt viel zu entdecken und zu befahren.

Obendrauf möchten wir natürlich auch gerne über unsere Ausflüge berichten. Diese können zum Beispiel in einen Freizeit- oder Wildpark gehen. In einen Zoo oder bei Schlechtwetter in einen Indoorpark. Egal wohin wir fahren, über unsere Eindrücke und Erlebnisse werden wir euch berichten.

“Ich – Norbert – mache bis Mitte 2020 eine Umschulung. Aus diesem Grund komme ich leider selten mit dem Fahrrad raus. Daher gibt es nicht so viele Beiträge über Fahrradtouren. Allerdings werden wir dieses Jahr mit der “Ruhr.Topcard” oft unterwegs sein.

Freu dich über Beiträge über unser “Familienausflüge”. Wir hoffen, ihr bleibt uns trotzdem treu und schaut immer wieder mal vorbei. Wir sind auch auf Facebook zu finden, der kürzeste Weg, um unsere Aktivitäten zu verfolgen.”

Aller Anfang ist schwer

Unser Blog ist noch jung und hat noch nicht so viel Inhalt wie wir uns das vorstellen. Wir möchten aber mit der Zeit auch auf andere Themen rund um Familien Radtouren eingehen. Es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen. Wir freuen uns daher natürlich, wenn du unseren “FamilyBiker” Blog wieder besuchst, ihn abonnierst, auf den sozialen Medien teilst und uns ein “Like” schenkst. Gerne kannst du auch mit uns Kontakt treten oder einfach einen Kommentar hinterlassen – wir freuen uns auf dich/euch.

Wir suchen Gleichgesinnte

Die FamilyBiker stellen sich vor

Da wir auch nicht immer nur “alleine” fahren möchten, kam die Idee, unsere Erfahrungen und Strecken mit anderen zu Teilen. Und so wurde der Blog “FamilyBiker” geboren. Er besteht seit Juli 2017 und wird stetig gefüllt, in der Hoffnung dass wir anderen Familien damit Strecken und Ausflüge schmackhafter zu machen und sich vielleicht der eine oder andere sogar meldet, dass wir gemeinsam fahren.

Einige Anstrengungen haben wir hinter uns, um weitere Familien zu finden die unserem Hobby frönen. Aufgefallen ist uns dabei, dass es oft am “Inneren Schweinehund” liegt, dass es am Ende nicht geklappt hat. Auch wir kennen das Gefühl der Unlust nur zu gut. Gleichzeit haben wir herausgefunden, dass der “innere Schweinehund” sofort verjagt ist, wenn wir auf unseren Drahteseln sitzen. Dann macht es nur noch Spaß.

“Fahrt einfach mit …”

… oder ähnliches haben wir vielen Familien vorgeschlagen. Aber bis heute haben wir noch keine fahrfreudige Truppe gefunden.

“Geht doch in einen Fahrradclub…” haben wir gehört. Grundsätzlich eine gute Idee, aber mit einem Kind sind die Entfernungsmöglichkeiten doch sehr begrenzt. Wie bei vielen anderen Familien auch. Darum sollte es doch möglich sein Mitfahrer zu finden, oder?

Vielleicht haben wir ja gerade bei dir Interesse geweckt? Da wir gerne im “Eine-Stunde-Umkreis” von Dortmund unterwegs sind bieten sich viele Möglichkeiten.

Fahrt einfach mit!

Warum es nicht wie früher machen: Planen, verabreden, treffen, fahren, Spaß haben. Die Erwachsenen können einfach mal abschalten und Pause machen – und unsere Kinder? Die können rumtollen, spielen und ihre Eltern mal verschnaufen lassen, bevor als Truppe wieder auf den Drahtesel geht.

Die FamilyBiker stellen sich vor

Da draußen gibt es so viel zu entdecken. Man kann, muss aber nicht “sinnfrei” durch die Gegend fahren. Es gibt haufenweise Sehenswürdigkeiten, Spielplätze, Schleusen, Zechen und viel mehr. Jeder sollte auf seine Kosten kommen.

Wir als Eltern finden es vor allem entspannend. Die Kinder bewegen sich, sind an der frischen Luft und haben selten etwas zu meckern.

Wenn du jetzt grundsätzlich denkst, dass die Idee nicht schlecht ist.

Schreib uns gleich spontan an.

Wenn du einen Rechtschreibfehler gefunden hast, behalte ihn nicht für dich, sondern benachrichtige uns bitte, indem du den Text auswählst und dann
Strg + Eingabetaste drückst. Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code